Direkt am Ufer des Konstanzer Seerheins, in einer alten Stadtvilla mit majestätisch angelegter Terrasse und herrlichem Blick aufs Wasser, bietet das Restaurant Brigantinus seinen Gästen durchgängig einen herzlichen Service und alpenländische Küche. Während außen noch der Charme der ursprünlichen Industrievilla zu erkennen ist, überrascht das Restaurant innen mit seinem außergewöhnlichen Wohlfühlambiente und einer stylischen Bar. In den Sommermonaten lädt zudem der Paulaner Biergarten, insbesondere Fahrradfahrer und Spaziergänger an der Promenade, zum Verweilen ein. Ein weiteres Highlight ist auch der lichtdurchflutete und funktionelle Eventraum auf  der Südseite des Gebäudes, ebenfalls mit Blick auf den Seerhein.

Der Name „Brigantinus“ findet seinen Ursprung in der früheren römischen Bezeichnung des Bodensees „Lacus Brigantinus“. Der Bezug auf die Römerzeit steht somit im Kontext und im übertragenen Sinne für Geselligkeit, Lebensfreude und Genuss.

Hinter dem Namen „Brigantinus“ versteckt sich somit nicht nur die direkte Lage zum Bodensee. Er steht auch für einen Ort, an dem regionale Schätze ausgegraben werden, Geselligkeit und Entschleunigung im Mittelpunkt stehen und die gutbürgerliche Küche ein neues Zuhause erhält.

Die einzigartige Kombination von Tradition und neuen event-gastronomischen Elementen,
von gehobenem kulinarischem Niveau und einem außergewöhnlichen Wohlfühlambiente
soll bewusstes Genießen an einem der schönst gelegenen Orte am Bodensee für Gäste und Einheimische gleichermaßen erlebbar machen.